Bonn Panorama Innenstadt, © Michael Sondermann, Bundesstadt Bonn

Beethovenstadt Bonn


Kunst, Kultur und Rheinromantik

Erlebe die „Rheinromantik“, besuche Beethovens Geburtshaus oder amüsiere Dich auf dem Pützchens Markt. Die frühere Bundeshauptstadt überzeugt mit Naturkulisse und Kulturangebot.

Die Stadt Bonn hat eine bewegte Vergangenheit: Sie war nicht nur von 1949 bis 1990 die Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, sondern kann auch auf eine mehr als 2000-jährige Geschichte zurückblicken. Die Stadt gehört damit zu den ältesten Städten Deutschlands, auf deren Grund schon Germanen und Römer siedelten.

Im Jahr 1770 wurde in Bonn außerdem ein Künstler geboren, der Musikgeschichte schrieb: Ludwig van Beethoven erblickte damals in einem Haus in der Bonngasse das Licht der Welt. Bis heute ist Bonn deswegen auch als Beethovenstadt bekannt und das Hinterhaus in der Innenstadt ist längst zu einer Pilgerstätte für musikbegeisterte Menschen aus aller Welt geworden.

Heute ist das Beethoven-Haus ein Museum, das die größte Beethoven-Sammlung weltweit beherbergt. Einmal jährlich huldigt die Stadt ihrem berühmten Sohn zudem mit dem Beethovenfest, das sich mit teils außergewöhnlichen Beethoveninterpretationen inzwischen einen Weltruf erarbeitet hat. 

Mächtiges Bonner Münster

Neben dem Beethoven-Haus lohnen auch viele andere Bauwerke der Stadt am Rhein einen Besuch. Mitten im Herzen der Stadt befindet sich das Bonner Münster, das über den Märtyrergräbern der beiden Stadtpatrone Cassius und Florentius entstanden ist.

Durch die Jahrhunderte hindurch wurde das mächtige Bonner Münster stets erweitert und gilt heute als europäisches Monument, dessen mittelalterlicher Kreuzgang ein besonderes Schmuckstück darstellt. Der heutige Bau geht hauptsächlich auf die rege Bautätigkeit des 11. bis 13. Jahrhunderts zurück.

Romanische und gotische Stilelemente verschmelzen im Münster zu einer seltenen Harmonie. Auch die Ausstattung, die meist dem Barock, dem Ende des vergangenen sowie unserem Jahrhundert entstammt, fügt sich passend in den Raum ein und verleiht der Basilika eine ihr eigene Atmosphäre.

Rathaus im Rokoko-Stil

Ein weiteres bauliches Schmuckstück der Stadt stellt das Alte Rathaus am Bonner Marktplatz dar. Im Stil des Rokoko wurde es um 1780 fertiggestellt. Das dreistöckige Gebäude war mit seiner vergoldeten Freitreppe zum Marktplatz hin wiederholt Schauplatz bedeutender Ereignisse.

Theodor Heuss, Charles de Gaulles, John F. Kennedy, Königin Elizabeth II. und auch Michail Gorbatschow hielten hier schon Ansprachen. Heute dient es dem Oberbürgermeister als Dienstsitz und der Stadt für repräsentative Zwecke.

Mit der Heiligen Stiege auf dem Kreuzberg steht in Bonn ein ganz besonderes Bauwerk, das als spätbarockes Gesamtkunstwerk aus Architektur, Skulptur und Malerei gilt: Der Stiegenbau von 1751 ist der einzige seiner Art im Rheinland, denn derartige religiös motivierte Stiegen waren ansonsten eher in Bayern beliebt.

Bonn = Universitätsstadt

Seit dem 19. Jahrhundert gehört die Bonner Universität zu den bedeutendsten Hochschulen Deutschlands und ihr Stellenwert wird deutlich, wenn man das Hauptgebäude der Universität betrachtet: Seit 1818 nutzt die geisteswissenschaftliche Fakultät das frühere kurfürstliche Residenzschloss, das ursprünglich ein festes Haus der Kölner Erzbischöfe aus dem 13. Jahrhundert war.

Das Schloss wurde nach mehreren Zerstörungen immer wieder aufgebaut und beeindruckt nach wie vor mit seiner prunkvollen Architektur, dem Hofgarten mit Blick auf das Siebengebirge und dem langen Ostflügel, der fast bis an den Rhein reicht.

Hohe Museendichte

Ganz im Sinne der Geisteswissenschaften und schönen Künste stehen auch die Museen der Stadt. Eins der beliebtesten Museen ist das Haus der Geschichte, in dem Besucher die deutsche Geschichte von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart verfolgen können.

Die Bundeskunsthalle ist Schauplatz wechselnder Ausstellungen von internationaler Bedeutung. Weitere Museen sammeln sich auf der Bonner Museumsmeile entlang der Bonner Magistrale.

Romantische Naturlandschaft

Neben Kunst und Kultur begeistert auch die atemberaubend schöne Naturlandschaft rund um Bonn. Die Stadt bildet das Tor zum Mittelrheintal und zeigt sich hier von ihrer romantischen Seite.

In dem geschwungenen Rheintal wechseln sich Felsen, bewaldete Hänge und Weinterrassen ab und hier und da zeigen sich trutzige Burgen auf den Höhen und mittelalterliche Städtchen am Ufer von Deutschlands größtem Strom.

Schon vor Jahrhunderten zog es Künstler und Literaten hierher, die ihre Eindrücke in Gedichten und auf Gemälden verewigten und so den Begriff der „Rheinromantik“ maßgeblich prägten. Der deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt ging gar so weit, das an Bonn angrenzende Siebengebirge  als das "achte Weltwunder" zu bezeichnen.

Events in Bonn

Ein besonderes Erlebnis ist es, den Rhein einmal im Jahr in Flammen zu sehen. Am ersten Samstag im Mai werden bei Rhein in Flammen spektakuläre Feuerwerke gezündet, die den Fluss und seine Ufer in allen erdenklichen Farben leuchten lassen.

Und auch beim jährlichen Pützchens Markt gibt es ein Feuerwerk, das die traditionsreiche Kirmes effektvoll ausklingen lässt.

www.bonn-region.de

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Bonn in Bildern

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Kontakt

Tourismus & Congress GmbH Region Bonn / Rhein-Sieg / Ahrweiler
Platz der Vereinten Nationen 2
53113 Bonn
Telefon: +49 228 91041-0
Fax: +49 228 91041-11
E-Mail: info@bonn-region.de
Web: www.bonn-region.de

Passende Angebote aus Bonn


Jetzt suchen & buchen!