Unterwegs im Nordsternpark am Abend, © Ruhr Tourismus GmbH / Jochen Schlutius

Barrierefreies Reisen im Ruhrgebiet


Vielfalt an Museen, Theatern oder Freizeitparks

Mobilitätseingeschränkte Menschen sind an der Ruhr willkommen: Viele Sehenswürdigkeiten des Ruhrgebiets ermöglichen einen Besuch ganz ohne Barrieren.

Viele touristische Highlights in der Metropole Ruhr sind auch barrierefrei zu erreichen. Natürlich eignen sich nicht alle Sehenswürdigkeiten gleichermaßen. Das Kulturhauptstadt-Projekt „Ruhr2010-barrierefrei“ hat aber das Reisen für Alle im Ruhrgebiet analysiert und verbessert. Museen, Theater oder Freizeitparks haben sich auf die speziellen Bedürfnisse mobilitätseingeschränkter Menschen eingestellt und Hindernisse aus dem Weg geräumt.

Zoos, Museen und Shopping-Paradise

Barrierefrei erleben lassen sich die LWL-Museen Zeche Zollern in Dortmund, Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop und Henrichshütte Hattingen sowie das Welterbe Zollverein und die Villa Hügel in Essen. Barrierefreie Zoobesuche sind in den Zoos Duisburg und Dortmund sowie in der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen möglich. Auch die Philharmonie Essen und der Gasometer Oberhausen haben sich auf Menschen mit Behinderung eingestellt, ebenso wie die großen Einkaufszentren des Ruhrgebiets, etwa der Limbecker Platz in Essen, das Centro Oberhausen und das Rhein-Ruhr-Zentrum in Mülheim. Auch einige Hotels haben sich auf diesem Gebiet spezialisiert, unter anderem das Ardey Hotel in Witten, das Welcome Hotel und das Hotel Franz in Essen sowie die Jugendherberge im Duisburger Sportpark.

www.ruhr-tourismus.de

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Entdecke hier passende barrierefreie Anbieter

Entdecke hier passende Angebote


Jetzt suchen & buchen!