Die Möhnetalsperre aus der Luft, © Gäste-Information Möhnesee

Barrierefreies Reisen im Sauerland


Beliebte Aktivregion mit barrierearmen Angeboten

Das Sauerland mit seinen Hügeln und Bergen ist als Aktivregion bei Wanderern und Radfahren sehr beliebt. Für aktive Menschen mit Behinderung finden sich an vielen Orten auch barrierearme Angebote.

Immer mehr Gastgeber im Sauerland haben ihre Hotels und Pensionen umgebaut und barrierearm umgestaltet und auch zahlreiche Ausflugsziele sind mittlerweile barrierearm zugänglich. Viele neue touristische Einrichtungen legen heute den Fokus auf den Aspekt Barrierefreiheit, um auch Menschen mit Behinderung einen Urlaub ohne Probleme im Sauerland zu gewährleisten.

Empfehlenswert für Menschen mit Gehbehinderungen oder Rollstuhlfahrer sind die Sauerland-Seen oder das nördliche Sauerland. Der Möhnesee, Bad Sassendorf oder Soest sind beispielsweise gut als Ausgangsort geeignet. Am See entlang können Besucher komfortabel wandern und auch die Schiffe der Personenschifffahrten sind barrierefrei zugänglich. In Bad Sassendorf gibt es einen wunderbaren Kurpark, in dem gemeinsame Spaziergänge von Menschen ohne Bewegungseinschränkungen und Rollstuhlfahrern möglich sind.

Der zwei Kilometer lange barrierearme Wanderweg „Große Freiheit Siebenstern“ an der Sauerland-Waldroute bei Olsberg bietet Naturerlebnisse für alle Wanderer sowie spannende Entdeckungen wie ein Baumtelefon oder einen befahrbaren Hochsitz. Auch der Kyrill-Pfad in Schmallenberg-Schanze hat ein barrierearm angelegtes Teilstück.

Kreis Soest entwickelt Blindenführsystem

An Menschen mit Sehbehinderungen richtet sich das Projekt „Guide4Blind“ aus dem Kreis Soest. Mithilfe einer Routenplanung und mobiler Routenführung können sehbehinderte Menschen so ihre Urlaubsregion selbständig entdecken. Zum Angebot gehören Stadtrundgänge, eine Tandemtour sowie eine App für die Nutzung im öffentlichen Nahverkehr.

Auf dem erlebnisreichen „Waldweg Grenzenlos“ in Olpe kommen Menschen mit Sehbehinderungen zudem dank eines Blindleitsystems eigenständig zurecht. Ein Podcast steht zum Download bereit und führt die Besucher über den Weg. In kurzen und lustigen Geschichten werden den Hörern hier die Stationen und der Wald näher gebracht. Die Audiodateien können an jeder Station von einem Handy oder MP3-Player abgehört werden. Der gesamte Parcours ist außerdem rollstuhlgerecht ausgebaut.

www.sauerland.com

unbedingt weitersagen

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern