Das Aquädukt Mechernich am Römerkanal-Wanderweg, © Natalie Glatter, Wandermagazin

Römerkanal-Wanderweg


Auf den Spuren der Römer von der Eifel bis nach Köln

Einst leiteten die Römer ihr frisches Eifel-Wasser über die Trasse bis nach Köln, heute staunen Touristen und Spaziergänger über die antiken Relikte am Römerkanal-Wanderweg.

Der Römerkanal-Wanderweg folgt historischen Wegen: Um das Jahr 80 nach Christus herum errichteten römische Baumeister eine Wasserleitung von Nettersheim bis in die damalige Colonia Claudia Ara Agrippinensium (das heutige Köln) und versorgten die Stadt so mit hochwertigem Trinkwasser aus der Eifel.

 

Mit einer Trassenlänge von rund 95 Kilometern zählte der Kanal zu den längsten Fernwasserleitungen im Römischen Reich und gehörte zu den bedeutendsten römischen Bauwerken nördlich der Alpen.

 

Relikte aus der Römerzeit

 

Relikte dieses antiken Bauwerks sind noch heute zu bestaunen. An ihnen entlang verläuft der 116 Kilometer lange Römerkanal-Wanderweg. Auf sieben Etappen von der Eifel über den Rhein-Erft-Kreis bis nach Köln bietet die Route an mehr als 70 Stellen Einblicke in die grandiose Technikleistung der Römer.

 

Der Weg durchquert dabei die beiden landschaftlich reizvollen Naturparke Nordeifel und Rheinland. So kommen nicht nur Geschichts- und Technikinteressierte, sondern auch Naturliebhaber auf ihre Kosten.

 

Kurze Etappen möglich

 

Die Route lässt sich bequem in sieben Etappen mit Längen zwischen 13 und 22 Kilometern erwandern.

 

Für Abwechslung sorgen dabei neben den römischen Relikten auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten am Wegesrand wie die barocke Wasserburg Kendenich in Hürth, die Ruine der Rheinbacher Burg, deren „Hexenturm“ zur Zeit der Hexenverfolgung vermutlich als Gefängnis genutzt wurde, oder auch die Burg Lüftelberg in Meckenheim mit ihrem beeindruckenden Barockgarten.

 

Ausgebildete Wanderführer bieten geführte Touren über den Römerkanal-Wanderweg an. Die Route kann aber auch problemlos alleine erwandert werden. Rund 50 Infotafel am Wegesrand weisen auf römische Relikte hin und sorgen so dafür, dass man auch ohne Wanderführer etwas über den alten Römerkanal erfährt.

 

Auch für Radtouren geeignet

 

Durch den parallelen Verlauf verschiedener Bahnlinien ist die Route auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

 

Und wer will, kann auch sein Fahrrad mitnehmen, denn die Römerkanal-Route lässt sich auch mit dem Rad bewältigen – in vier Touren mit Längen zwischen 23 und 40 Kilometern.

unbedingt weitersagen

Tour im Überblick


Infos, Daten & Tourverlauf

Streckenlänge in km
116.0
Dauer in Tagen
-
Geh-/Fahrzeit in Stunden
-

Höchster Punkt in Meter
518
Höhenmeter bergauf
-
Höhenmeter bergab
-
Tour Level
Schwierigkeitsgrad
leicht

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Nordeifel Tourismus GmbH«

Deine Kontaktdaten

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Plane Deine Anreise


Dein Ziel: Urftstraße 2 / 53947 Nettersheim

Per Google Maps

Mit der Deutschen Bahn

powered by Deutsche Bahn AG

Entdecke hier weitere Wanderwege

Passende Wanderangebote in der Eifel


Jetzt suchen & buchen!