Blick in die Gesenkschmiede, © LVR-Industriemuseum c/o Miriam Schmalen 2014

LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs


Solingen

Eine „Werkstatt für die Welt“ - das war die Klingenstadt Solingen Ende des 19. Jahrhunderts. Noch heute kann man in der Gesenkschmiede Hendrichs erleben, wie die berühmten Solinger Schneidwaren entstehen.


Die historische Gesenkschmiede ist ein ganz besonderes Museum, denn hier wird noch richtig produziert. Unter lautem Getöse werden rot glühende Spaltstücke zu Scherenrohlingen geschmiedet. Die Museumsschere wird vollständig in der Fabrik gefertigt. Schritt für Schritt lässt sich so nachvollziehen, wie sie entsteht. Der Umkleideraum mit den alten Spinden, der Waschraum, das Maschinenhaus oder das Kontor mit der klappernden Schreibmaschine - alles steht noch an seinem Platz und wartet darauf, entdeckt zu werden. Nebenan bietet die schmucke Firmenvilla von 1896 Einblicke in die bürgerliche Lebenswelt der Fabrikantenfamilie. In der Dauerausstellung gibt es Spannendes über die Geschichte der Solinger Schneidwarenindustrie zu erfahren.

Die Ebenerdigen und weitläufigen Fabrikhallen lassen sich auch mit dem Rollstuhl erkunden. Das dreigeschossige Dampfschleifereigebäude ist über einen Fahrstuhl erschlossen. Auch das Museumsrestaurant ist für Rollstuhlfahrer erreichbar. Es werden verschiedene AudioGuides - u.a. in einfacher Sprache - angeboten. Das Personal ist im Umgang mit Menschen mit Einschränkungen geschult. Einige Mitmachstationen sind speziell für diese Zielgruppe konzipiert.

unbedingt weitersagen

>> INFOS ZUR BARRIEREFREIHEIT


Das Wichtigste im Überblick

Der Betrieb erfüllt zahlreiche Anforderungen ganz oder teilweise. Für einen ersten Überblick haben wir folgende Angaben zusammengestellt. Ein ausführlicher Bericht steht im Bereich Download zur Verfügung.

- Parkplatz für Menschen mit Behinderung vorhanden.

- Der Eingang zum Hauptgebäude und alle für den Gast nutzbaren Räume und Einrichtungen sind stufen- und schwellenlos bzw. mit einem Aufzug erreichbar. 

- Alle Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit (Ausnahme: Türbreite des WC für Menschen mit Behinderung 87 cm). 

- Der Tresen der Kasse ist 78 cm bzw. 102 cm hoch. 

- Es stehen mobile Sitzgelegenheiten, ein Rollstuhl und ein Rollator zum Ausleihen zur Verfügung. 

- Ein Rundgang durch das Museum ist ausgeschildert. Die Exponate sind im Stehen und Sitzen einsehbar. Es steht ein Audio-Guide in deutscher, englischer und leichter Sprache zur Verfügung. Es gibt einige Hörstationen, Taststationen und Filme.

- Auf Anfrage werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten.

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs«

Deine Kontaktdaten

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Plane Deine Anreise


Dein Ziel: Merscheider Str. 289 - 297 / 42699 Solingen

Per Google Maps

Mit der Deutschen Bahn

powered by Deutsche Bahn AG