Abendansicht Hoteleingang, © Michael Rasche, Dortmund

Hotel Franz Essen


Essen

Sterne plus Charakter: Das barrierefreie Stadt- und Tagungshotel Franz liegt ruhig und zentral. Es bietet Design und Komfort für Alle und verfügt über Zimmer für Gäste mit Handicap, Familien, Allergiker sowie mit Betten mit Überlänge.


Ankommen und Wohlfühlen
Mitten im Herzen des Ruhrgebietes findet man das einzigartige Hotel Franz. Das barrierefreie Tagungs- und Stadthotel mit angeschlossenem Veranstaltungszentrum ist auch auf Gäste mit Mobilitätseinschränkung, Hörschädigung, Seh- oder geistiger Behinderung eingestellt. Hier zeigt sich, wie gut Design und Funktion miteinander kombiniert werden können. Die 48 Zimmer sowie alle öffentlichen Bereiche sind so gestaltet, dass jeder Gast maximalen Komfort genießen kann. Von bodentiefen Fenstern über großzügige Rangierflächen bis hin zu einem barrierefreien Radkeller, ob Braille-Schrift, eine Lichtklingel für das Zimmermädchen, unterfahrbare Tische oder Induktionsanlagen– das „Franz“ ist durchdacht und die Gäste finden hier alles, was ihren Aufenthalt angenehm werden lässt. Die gute Atmosphäre und optimale Erreichbarkeit machen das Hotel letztlich zu einem Wohlfühlort. An der Rezeption, die für Gäste mit Mobilitätseinschränkung teilweise abgesenkt ist, gibt es viele hilfreiche Tipps für barrierefreie Unternehmungen, die für einen erlebnisreichen Aufenthalt sorgen. Und das Beste: Mit jeder Buchung tut man gleich etwas Gutes, denn 50% der Mitarbeiter haben eine Behinderung und konnten durch das Integrationsunternehmen neue berufliche Perspektiven entwickeln. 

unbedingt weitersagen

>> INFOS ZUR BARRIEREFREIHEIT


Das Wichtigste im Überblick

Zertifiziert nach dem bundesweiten Kennzeichnungssystem "Reisen für Alle"

Das Hotel Franz wurde am 17.07.2015 durch einen zertifizierten Erheber evaluiert und durch die Prüfstelle mit dem Zertifikat „Barrierefreiheit geprüft“

  • barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung
  • barrierefrei für Menschen im Rollstuhl
  • barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung
  • barrierefrei für gehörlose Menschen
  • barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung
  • teilweise barrierefrei für blinde Menschen

ausgezeichnet und darf das Kennzeichen von September 2015 bis August 2018 führen.

Barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung

Der Betrieb erfüllt zahlreiche Anforderungen ganz oder teilweise. Für einen ersten Überblick haben wir folgende Angaben zusammengestellt. Ein ausführlicher Bericht steht im Bereich Download zur Verfügung.

  • alle Durchgänge/Türen haben eine Mindestbreite von 90 cm
  • alle Räume und Einrichtungen sind stufenlos zu erreichen
  • es ist mind. ein gekennzeichneter Parkplatz für Menschen mit Behinderung vorhanden
  • der Parkplatz ist mind. 350 cm x 500 cm groß
  • die Bewegungsflächen weisen eine Mindestgröße von 150 x 150 cm auf
  • in den Sanitärräumen beträgt die Bewegungsfläche links und rechts neben dem WC mind. 70 cm x 90 cm oder bei mehreren rollstuhlgerechten Sanitärräumen, können diese auch alternierend links oder rechts sein
  • in den Sanitärräumen sind hochklappbare Haltegriffe beidseitig des WCs vorhanden
  • die Dusche hat maximal eine Stufe von 2 cm, die Duschfläche beträgt mind. 150 x 150 cm, es ist ein Duschstuhl vorhanden und die Haltegriffe sind in einer Höhe von 85 cm angebracht

Barrierefrei für Rollstuhlfahrer

Der Betrieb erfüllt zahlreiche Anforderungen ganz oder teilweise. Für einen ersten Überblick haben wir folgende Angaben zusammengestellt. Ein ausführlicher Bericht steht im Bereich Download zur Verfügung.

  • alle Durchgänge/Türen haben eine Mindestbreite von 90 cm
  • alle Räume und Einrichtungen sind stufenlos zu erreichen
  • es ist mind. ein gekennzeichneter Parkplatz für Menschen mit Behinderung vorhanden
  • der Parkplatz ist mind. 350 cm x 500 cm groß
  • die Bewegungsflächen weisen eine Mindestgröße von 150 x 150 cm auf
  • in den Sanitärräumen beträgt die Bewegungsfläche links und rechts neben dem WC mind. 70 cm x 90 cm oder bei mehreren rollstuhlgerechten Sanitärräumen, können diese auch alternierend links oder rechts sein
  • in den Sanitärräumen sind hochklappbare Haltegriffe beidseitig des WCs vorhanden
  • die Dusche hat maximal eine Stufe von 2 cm, die Duschfläche beträgt mind. 150 x 150 cm, es ist ein Duschstuhl vorhanden und die Haltegriffe sind in einer Höhe von 85 cm angebracht

Barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung

Der Betrieb erfüllt zahlreiche Anforderungen ganz oder teilweise. Für einen ersten Überblick haben wir folgende Angaben zusammengestellt. Ein ausführlicher Bericht steht im Bereich Download zur Verfügung.

Eingangsbereich

  • der Name und das Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar

Schalter/Tresen/Kasse

  • es gibt eine induktive Höranlage

Flur/Weg/Gang

  • das Ziel des Flures/Weges/Ganges ist meist in Sichtweite, bzw. ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem ist vorhanden

Aufzug

  • die Bedienelemente bzw. die Beschilderung im Aufzug sind nicht bildhaft oder (im Falle eines entsprechenden Leitsystems) farblich gekennzeichnet
  • der abgehende Notruf wird nicht optisch bestätigt (als Alternative gilt die Treppe)

Zimmer/Raum

  • es liegt eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels/der Ferienwohnung an der Rezeption oder im Zimmer sichtbar aus
  • das Zimmer und der Zimmerschlüssel/die Zimmerkarte ist nicht mit der gleichen Farbmarkierung und/oder bildhaften Symbol gekennzeichnet
  • der Weg (ggfls. über einen Aufzug) zum Zimmer ist nicht mit der gleichen Farbmarkierung und/oder bildhaften Symbol und unterbrechungsfrei gekennzeichnet
  • es sind keine Hindernisse im Raum vorhanden, z.B. keine in den Raum ragende Gegenstände etc.
  • ein Fernseher mit Videotext ist vorhanden sein oder kann bei Bedarf gestellt werden
  • das Anklopfen an die Zimmertür 121 ist durch ein Blinksignal angezeigt, welches in allen Räumen wahrgenommen werden kann
  • im Zimmer 121 ist beim akustischen Alarm (z.B. Feueralarm), ein optisch deutliches Blink- oder Blitzsignal wahrnehmbar
  • W-LAN zur Kommunikation mit dem Personal oder der Außenwelt im Schlaf- bzw. Aufenthaltsbereich ist vorhanden

Restaurant

  • Tische sind mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden
  • es hängen oder stehen keine Lampen bei den Tischen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören
  • es gibt Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen oder abschaltbare elektroakustische Beschallung (Musiklautsprecher)
  • die Speisekarte ist mit Bildern der Speisen vorhanden und die Speisen werden sichtbar präsentiert (Buffet, Theke)

 

 

Barrierefrei für gehörlose Menschen

Der Betrieb erfüllt zahlreiche Anforderungen ganz oder teilweise. Für einen ersten Überblick haben wir folgende Angaben zusammengestellt. Ein ausführlicher Bericht steht im Bereich Download zur Verfügung.

Eingangsbereich

  • der Name und das Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar

Schalter/Tresen/Kasse

  • es gibt eine induktive Höranlage

Flur/Weg/Gang

  • das Ziel des Flures/Weges/Ganges ist meist in Sichtweite, bzw. ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem ist vorhanden

Aufzug

  • die Bedienelemente bzw. die Beschilderung im Aufzug sind nicht bildhaft oder (im Falle eines entsprechenden Leitsystems) farblich gekennzeichnet
  • der abgehende Notruf wird nicht optisch bestätigt (als Alternative gilt die Treppe)

Zimmer/Raum

  • es liegt eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels/der Ferienwohnung an der Rezeption oder im Zimmer sichtbar aus
  • das Zimmer und der Zimmerschlüssel/die Zimmerkarte ist nicht mit der gleichen Farbmarkierung und/oder bildhaften Symbol gekennzeichnet
  • der Weg (ggfls. über einen Aufzug) zum Zimmer ist nicht mit der gleichen Farbmarkierung und/oder bildhaften Symbol und unterbrechungsfrei gekennzeichnet
  • es sind keine Hindernisse im Raum vorhanden, z.B. keine in den Raum ragende Gegenstände etc.
  • ein Fernseher mit Videotext ist vorhanden sein oder kann bei Bedarf gestellt werden
  • das Anklopfen an die Zimmertür 121 ist durch ein Blinksignal angezeigt, welches in allen Räumen wahrgenommen werden kann
  • im Zimmer 121 ist beim akustischen Alarm (z.B. Feueralarm), ein optisch deutliches Blink- oder Blitzsignal wahrnehmbar
  • W-LAN zur Kommunikation mit dem Personal oder der Außenwelt im Schlaf- bzw. Aufenthaltsbereich ist vorhanden

Restaurant

  • Tische sind mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden
  • es hängen oder stehen keine Lampen bei den Tischen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören
  • es gibt Tische mit geringen Umgebungsgeräuschen oder abschaltbare elektroakustische Beschallung (Musiklautsprecher)
  • die Speisekarte ist mit Bildern der Speisen vorhanden und die Speisen werden sichtbar präsentiert (Buffet, Theke)

Barrierefrei für sehbehinderte Menschen

Der Betrieb erfüllt zahlreiche Anforderungen ganz oder teilweise. Für einen ersten Überblick haben wir folgende Angaben zusammengestellt. Ein ausführlicher Bericht steht im Bereich Download zur Verfügung.

  • es sind gut sichtbare Gehwegbegrenzungen vorhanden (z.B. Rasenkantensteine)
  • Türen sind keine Karussell- oder Rotationstüren
  • Türen bzw. Türrahmen sind farblich kontrastierend zur Umgebung
  • Glastüren sind mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet
  • in Räumen, Zimmern und Wegen sind keine Hindernisse die in den Raum ragen
  • Räume, Zimmer, Wege und Treppen sind hell und blendfrei ausgeleuchtet
  • bei Treppen ist mind. ein einseitiger Handlauf vorhanden
  • die Handläufe sind am Anfang und am Ende der Treppenläufe mind. 30 cm waagerecht weitergeführt
  • bei Treppen sind mind. die erste und die letzte Stufe mit einer kontrastierenden Kante versehen
  • es besteht ein visueller Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgang
  • die Bedienelemente bzw. die Beschilderung sind taktil erfassbar
  • die Bedienelemente bzw. die Beschilderung in Aufzügen weisen einen guten hell-dunkel Kontrast auf
  • die Aufzüge sind hell und blendfrei ausgeleuchtet
  • die Halteposition in Aufzügen wird durch Sprache angesagt werden, oder die Etagennummern sind in der Türlaibung oder im Türrahmen taktil erfassbar
  • Beschilderung sind in gut lesbarer Schrift vorhanden und zwischen Schrift/Piktogramm und Hintergrund besteht ein guter hell-dunkel Kontrast
  • wesentliche Informationen, deren Informationsgehalt über Zahlen-, Buchstaben-, oder Piktogrammangaben hinausgehen, sind zusätzlich taktil erfassbar (z.B. Prismen-oder Reliefschrift) oder akustisch abrufbar
  • die Schrift der Speisekarte ist schnörkellos und kontrastreich

Der Betrieb erfüllt zahlreiche Anforderungen ganz oder teilweise. Für einen ersten Überblick haben wir folgende Angaben zusammengestellt. Ein ausführlicher Bericht steht im Bereich Download zur Verfügung.

  • es sind gut sichtbare Gehwegbegrenzungen vorhanden (z.B. Rasenkantensteine)
  • Türen sind keine Karussell- oder Rotationstüren
  • Türen bzw. Türrahmen sind farblich kontrastierend zur Umgebung
  • Glastüren sind mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet
  • in Räumen, Zimmern und Wegen sind keine Hindernisse die in den Raum ragen
  • Räume, Zimmer, Wege und Treppen sind hell und blendfrei ausgeleuchtet
  • bei Treppen ist mind. ein einseitiger Handlauf vorhanden
  • die Handläufe sind am Anfang und am Ende der Treppenläufe mind. 30 cm waagerecht weitergeführt
  • bei Treppen sind mind. die erste und die letzte Stufe mit einer kontrastierenden Kante versehen
  • es besteht ein visueller Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgang
  • die Bedienelemente bzw. die Beschilderung sind taktil erfassbar
  • die Bedienelemente bzw. die Beschilderung in Aufzügen weisen einen guten hell-dunkel Kontrast auf
  • die Aufzüge sind hell und blendfrei ausgeleuchtet
  • die Halteposition in Aufzügen wird durch Sprache angesagt werden, oder die Etagennummern sind in der Türlaibung oder im Türrahmen taktil erfassbar
  • Beschilderung sind in gut lesbarer Schrift vorhanden und zwischen Schrift/Piktogramm und Hintergrund besteht ein guter hell-dunkel Kontrast
  • wesentliche Informationen, deren Informationsgehalt über Zahlen-, Buchstaben-, oder Piktogrammangaben hinausgehen, sind zusätzlich taktil erfassbar (z.B. Prismen-oder Reliefschrift) oder akustisch abrufbar
  • die Schrift der Speisekarte ist schnörkellos und kontrastreich

Barrierefrei für Menschen mit kognitiven Einschränkungen

Der Betrieb erfüllt zahlreiche Anforderungen ganz oder teilweise. Für einen ersten Überblick haben wir folgende Angaben zusammengestellt. Ein ausführlicher Bericht steht im Bereich Download zur Verfügung.

Eingangsbereich

  • der Name und das Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar

Flur/Weg/Gan

  • das Ziel des Flures/Weges/Ganges ist meist in Sichtweite, bzw. ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem ist vorhanden

Zimmer/Raum

  • es liegt eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels/der Ferienwohnung an der Rezeption oder im Zimmer sichtbar aus
  • es sind keine Hindernisse im Raum vorhanden, z.B. keine in den Raum ragende Gegenstände etc.

Restaurant

  • die Speisekarte ist mit Bildern der Speisen vorhanden und die Speisen werden sichtbar präsentiert (Buffet, Theke)

Impressionen & Videos


Lass Dich inspirieren: Dein NRW in Bildern

Weitere Infos


Was Du noch wissen solltest

Informationen zur Barrierefreiheit

Dieser Betrieb berücksichtigt die bundesweit einheitliche Anforderung im Bereich Barrierefreiheit "Reisen für Alle". Barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung Barrierefrei für Rollstuhlfahrer Barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung Barrierefrei für gehörlose Menschen Barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung Teilweise barrierefrei für blinde Menschen Barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Kontakt

Hotel Franz
Steeler Straße 261
45138 Essen
Telefon: +49 201 507073-01
Fax: +49 201 507073-10
E-Mail: info@hotel-franz.de
Web: www.hotel-franz.de

Du hast eine Anfrage


Wende Dich gerne direkt an »Hotel Franz«

Deine Kontaktdaten

Bitte die mit einem * markierten Felder ausfüllen.

Plane Deine Anreise


Dein Ziel: Steeler Straße 261 / 45138 Essen

Per Google Maps

Mit der Deutschen Bahn

powered by Deutsche Bahn AG